Manuka Blüten
Marianne Just-Meyer Young Living

Manuka ätherisches Öl

19. Januar 2023

Manuka ätherisches Öl – warm und erdig

Manuka ätherisches Öl ist ein faszinierendes Öl, welches generell in vielen Bereichen der Hautpflege angewendet wird.
Aber es lohnt sich mal ein bisschen genauer hinzuschauen, was dieses Öl so besonders macht:

Die Manuka Pflanze

Manuka ist ein immergrüner Strauch oder kleiner Baum, der in Neuseeland und Südost Australien vorkommt. Es gehört zur Familie der Myrtaceae, genau wie Teebaum, und ist auch unter dem Namen Leptospermum scoparium bekannt.

Die Manuka Pflanze hat kleine, weiße oder rosa Blüten, die von den Monaten Dezember bis Mai blühen. Die Blätter sind ölig und duftend und  die Beeren klein und rot.

Sie wird sowohl in der traditionellen Medizin der Maori als auch in der modernen Medizin verwendet.

Die meisten von uns kennen den Manuka Honig, der von Bienen produziert wird, die den Manuka-Blüten Nektar sammeln. Dieser soll besondere antimikrobielle Eigenschaften haben und wird oft als natürliches Heilmittel für Wunden, Hauterkrankungen und Magen-Darm-Probleme verwendet.

Hier findest Du ein sehr interessantes Video über Manuka.

Manuka Blüten

Manuka ätherisches Öl

Das ätherische Manuka Öl wird aus den Blättern und Zweigen des Manuka-Strauchs durch Wasserdampfdestillation gewonnen und hat einen krautigen, holzigen, warmen und leicht süßlichen Duft.

Das ätherisches Öl enthält verschiedene chemische Verbindungen wie Leptospermone, Isoleptospermone und andere Sesquiterpene, die ihm seine kraftvollen Eigenschaften verleihen.

In der Hautpflege befeuchtet es, beruhigt und reinigt und ist auch in der Haarpflege wunderbar anwendbar.

Im Diffuser beruhigt es und hilft eine warme Atmosphäre zu schaffen.

Und auch zum Putzen  z.B. im Thieves® Allzweckreiniger eignet sich diese Öl als Zusatz mit seiner kraftvollen reinigenden Wirkung.

Manuka Ernte

Anwendungen von Manuka Öl – Hautpflege

  1. in der täglichen Hautpflege: gib ein paar Tropfen Manuka Öl in Deine Tages-, und Nachtcreme oder füge es zu Deiner selbstgemachten Körperbutter hinzu.
  2. punktuelle Hautunreinheiten: Du kannst es direkt auf Unreinheiten Deiner Haut tupfen, vielleicht sogar in Abwechslung mit Teebaumöl.
  3. Haarpflege: auch in Deine Haarpflege kannst Du Manuka mit einbinden. Gib einige Tropfen des Öls zu Deinem Shampoo und/oder Deinem Conditioner. Zusammen mit Rosmarin, Zedernholz, Lavendel und Hinoki unterstützt Manuka Dein Haar. Nimm Dir ein bisschen mehr Zeit für Deine Haarwäsche und massiere gleichzeitig noch gut Deine Kopfhaut.

Anwendungen von Manuka Öl – Diffuser

Wie immer würde ich nicht zu viele Einzelöle vermischen und höchstens eine Ölmischung mit Manuka zusammen im Diffuser vernebeln.

Manuka kann sehr gut zusammen mit frischen, zitronigen Düften und auch mit Baumdüften vernebelt werden.

Gerade läuft bei mir eine Mischung aus Manuka, Bergamotte und Northern Lights Schwarzfichte, sehr fein 🙂

Hier gibt es einen Artikel von Young Living über Manuka, ist allerdings auf englisch.

Geschichte von Manuka

Die Geschichte von Manuka ist eng mit der Kultur der Maori in Neuseeland verknüpft. Die Maori haben Manuka seit Jahrhunderten für medizinische Zwecke und in der traditionellen Medizin verwendet. Sie haben die Blätter des Strauchs zu Tee aufgebrüht, um Magen-Darm-Probleme zu behandeln und die Äste verwendet, um Wunden zu reinigen und zu heilen.

Die Entdeckung der besonderen antimikrobiellen Eigenschaften von Manuka Honig geht auf die 1980er Jahre zurück, als Wissenschaftler begannen, die medizinischen Eigenschaften von Honig zu untersuchen. Sie stellten fest, dass Manuka Honig eine besonders hohe Konzentration an antimikrobiellen Verbindungen hatte und dass er sogar gegen Bakterien resistent war, die gegen Antibiotika resistent waren.

Seitdem hat die Nachfrage nach Manuka Honig und Manuka ätherischen Ölen stark zugenommen und es hat sich zu einem wichtigen Exportprodukt für Neuseeland entwickelt. Es wird weltweit als natürliches Heilmittel für Hauterkrankungen, Wunden und Magen-Darm-Probleme verwendet.

Es gibt auch Bemühungen, den Manuka-Anbau zu fördern und die Nachhaltigkeit des Ressourcen zu gewährleisten, um die Nachfrage nach Manuka-Produkten zu erfüllen und gleichzeitig die Umwelt zu schützen.

Siehe auch das Video über die Young Living Partner Farm in Neuseeland.

Hier gibt es noch 2 Studien über die Wirksamkeit von Manuka :

  1. über die Bioaktivität von Manuka ätherischem Öl beim Auftragen auf die Haut:
    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23762170/       und
  2. eine Studie über die pharmakologische und antimikrobiotische Aktivität verschiedener Teebaumöle, zu denen Manuka auch zählt. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11114000/

 

Viel Freude beim Entdecken von diesem feinem und kraftvollen ätherischen Öl !

Möchtest Du einmal im Monat Neues aus der Welt der ätherischen Öle hören?

Dann melde Dich doch zu meinem monatlichen Newsletter an (selten verschicke ich ihn auch 2x im Monat 🙂

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Marianne Just-Meyer

Kreativ und neugierig, liebe ich es mit den ätherischen Ölen zu arbeiten und hoffe, Dich damit inspirieren zu können. Viel Freude beim Ausprobieren!

Das könnte Dich auch interessieren:

Social Media Profile:

Marianne Just-Meyer Young Living

Hier findest du die neusten Artikel aus dem Blog: