Orangen und Blüten
Marianne Just-Meyer Young Living

Ätherisches Orangenöl – die Sonne in der Flasche

4. Januar 2022

Ich weiss noch genau, wie ich beim ersten mal riechen am liebsten in diese Flasche gekrochen wäre: dieses ätherische Örangenöl war einfach der Knaller!
Ich konnte mich gar nicht daran satt schnuppern: Ätherisches Orangenöl riecht wie die Sonne in einer Flasche!

Frisch, fruchtig, belebend war das wie die Sonne abgefüllt in einer Flasche und ein Fest für meine Sinne!  Es ist bis heute eines meiner Langzeit Lieblingsöle !
Und ich finde, dieses Öl darf in keinem Haushalt fehlen!

Ätherisches Orangenöl ist ein etwas orangenfarbiges, leichtes und fruchtig duftendes Öl, dass in der Geschichte mit Grosszügigkeit und Dankbarkeit in Verbindung gebracht wurde. Ich empfinde es auch als ein spielerisches, kindliches und fröhliches Öl.

Bei Young Living gibt es das ätherische Orangenöl auch als Plus Öl, d.h. es ist zur inneren Einnahme zugelassen. Siehe weiter unten die Tipps zur Anwendung.

Orangenbaum

Orangenöl Fakten

  • Orangenöl wird aus der Kaltpressung der Schalen gewonnen.
    Für 1 Liter ätherisches Öl braucht es ca. 200-300kg der Schalen.
  • Das YL ätherische Orangenöl wird auf Farmen in Südafrika, USA, China und Italien angebaut und destilliert.
  • Botanischer Name ist Citrus aurantium dulcis oder Citrus sinensis.
    Der Orangenbaum ist ein kleiner immergrüner Baum.
  • Hauptbestandteile sind hauptsächlich Monoterpene, darunter v.a. Limonene. Seinen typischen Apfelsinengeruch bekommt es durch ein Sesquiterpenaldehyd Sinensal.  Das Sinensal ist zwar nur in sehr geringer Menge enthalten ist, aber hat einen sehr hohen Geruchsverteilungswert.
  • Ätherisches Orangenöl passt wunderbar zu den anderen Zitrusölen, Sandelholz, Zimt, aber auch zu Lavendel, Geranie und natürlich Vanilla.
  • VORSICHT: wie alle anderen Zitrusöle, ist auch das ätherische Orangenöl photosensitiv, d.h. es kann unter Sonnen-, oder UV Einstrahlungen der betreffenden Hautpartien zu Hautverfärbungen kommen.
    Deshalb wird geraten, diese Hautpartien nach dem Auftragen von Zitrusölen 12-24h nicht der Sonnenstrahlung auszusetzen. Hier findest Du mehr zur sicheren Anwendung der ätherischen Öle.

Orangenöl Anwendungen:

  • Inhalation:  einfach mal einen Tropfen in deine Handfläche geben, etwas verreiben und vor die Nase bringen.
    Augen schliessen und tief einatmen, auch durch deinen Mund. Herrlich!
  • Diffuser: im Winter wie auch im Sommer, ätherisches Orangenöl im Vernebler kommt immer gut: ob mit Zitrone und grüner Minze oder ganz winterlich mit Zimt und Nelke gemischt, Orangenöl ist absolut vielseitig.
  • Schönheit: ein bis zwei Tropfen ätherisches Orangenöl gönne ich mir in meiner natürlichen Nachtcreme – für die reifere Haut ein Genuss!
  • Zähne: einen Tropfen auf die natürliche Zahnpasta erfrischt, belebt und lässt unsere Zähne strahlen.
  • Baden: gibt 2-4 Tropfen des Orangenöles zusammen mit ein paar Tropfen Lavendel in Dein selbst gemachtes Badesalz für ein entspannendes Bad am Abend.
  • Körperpflege: und auch in Deiner natürlichen Body Lotion-, oder Körperöl, Deinem Duschgel oder auch Shampoo kannst Du einige Tropfen Orangenöl hinzu fügen. Hast Du schon Deine Bodybars selber gemacht? Das Rezept und die Anleitung findest Du hier.
  • Massage: aahhh, wunderbar: einige Tropfen Orange zusammen mit einem Baumöl beleben müde Muskeln und verbreiten wohltuende Wärme.
  • Putzen: bei uns gehört das ätherische Orangenöl auf jeden Fall auch zum Putzen dazu! Ein paar Tropfen in das Boden Wischwasser, in den Staubsaugerfilter, zum Fenster-, und Allzweckreiniger ( hier geht es zum pdf mit Haushaltsrezepten), zum Waschmittel und Scheuerpaste lässt das Putzen gleich viel leichter von der Hand gehen.
  • Backen: das ätherische Orangen Plusöl fehlt in keiner meiner Backkreationen: ob in Keksen oder Kuchen, 4-8 Tropfen Orangen Plusöl sind immer mit druntergemischt und verfeinern das Aroma und den Geschmack. Auch in der Glasur entfaltet das Orangenöl jedes Mal ganz eindrucksvoll seine Wirkung.
  • Kochen: in Salatsauce, Marinaden, in Pasta Saucen oder als fruchtigen Akzent findet das Orangen Plus Öl auch beim Kochen seinen Platz.

Die Qualität macht’s!

Ätherisches Orangenöl gehört zu den günstigeren ätherischen Ölen.
Aber auch bei diesem Öl ist die Frage nach Qualität wichtig!

Wie sind die Orangen angebaut? Wurden Pestizide beim Anbau verwendet? Wie geht die Kaltpressung vor sich? Ist ersichtlich, ob es Füllerflüssigkeiten in der Flasche gibt?

Schau mal auf der Webseite Saat zu Siegel und entdecke die YL Farmen und Distillerien auf der ganzen Welt.

Wie verwendest Du denn ätherisches Orangenöl?  Liebst Du es auch so? 

Plus Öle heissen Vitality Öle in den USA

Plus Öle heissen Vitality Öle in den USA

Marianne Just-Meyer

Kreativ und neugierig, liebe ich es mit den ätherischen Ölen zu arbeiten und hoffe, Dich damit inspirieren zu können. Viel Freude beim Ausprobieren!

Das könnte Dich auch interessieren:

Social Media Profile:

Marianne Just-Meyer Young Living

Hier findest du die neusten Artikel aus dem Blog: